TABU - ZONE TELEFONSEX - Die Zweisamkeit am Telefon - Vorwort

 

Sonja Berner

TABU- ZONE TELEFONSEX - Die Zweisamkeit am Telefon

ISBN: 9783746713717

Format: Taschenbuch

Seiten: 280

12,00 €

-------------------------------------------------------------------------------------------

Einleitung

Telefonsex ist für viele immer noch undenkbar. Habe ich nicht nötig, hört man dann. Für viele Männer sind wir das heiße Gespräch in der Mittagszeit und zu jeder Tageszeit oder Nachtzeit. Männer jeglicher Couleur haben es anscheinend doch nötig uns Telefonsexladys anzurufen. Das ist schließlich anonym.

Männer die in Hotels übernachten, die einsam sind, von der Frau verlassen, keine Freundin, alt, krank, jung und neugierig, die Workaholiker. Ein Anruf geht immer mal, auch von der Arbeit aus. Männer die ihre Fantasien, Fetische die sie umtreiben, selten mit den Lebensgefährtinnen besprechen, Männer die den geheimen Wünschen nach einem Fick mit der Schwiegermutter, der Schwägerin, der Nachbarin etc ausleben wollen.

Manche wollen auch einfach mal reden, weil sie sonst niemanden haben. So gesehen füllen wir eine ganz große Lücke aus, nur öffentlich darüber reden, da wird abgewunken. Kaum ein Mann der anruft wird uns durch Mundpropaganda weiter empfehlen. Denn was würde das für ein Licht auf ihn werfen ?

Nein, nein, das geht nicht auf gar keinen Fall.

Ich weiß, über Erotik kann man viel schreiben und nach "Shades of grey" haben alle anderen es schwer, hier einzudringen. Habe es nicht gelesen, werde es auch nicht tun. Denn ich möchte nicht, dass es hinterher heißt, die eine oder andere Geschichte wurde abgekupfert.

Telefonsex....ist also immer noch Mauerblümchen - Sex. Also der Sex der nur im Verborgenen ausgelebt wird. Niemand hat ihn nötig und weist diesen auch weit von sich. Ich doch nicht. Was denken Sie von mir?.

Wir Frauen, die diesen Service anbieten, bieten jenen Männern eine Nische, zu einem genussvollen Abspritzen zu kommen, die mit ihren Wünschen und Phantasien anders anecken würden. Altersgrenzen gibt es bei den Anrufern nicht, auch wenn erst ab 18 angerufen werden darf, versuchen es auch immer wieder jüngere - hier ist es der Reiz des Verbotenen.

Auch wenn sich vieles gelöst und verändert hat, gibt es immer noch diese Scham, über verschiedene Wünsche offen zu sprechen. Es gibt Gegenden in Deutschland, die immer noch erzkonservativ sind, und wer dort einen ungewöhnlichen Fetisch hat, ist in vielerlei Hinsicht glücklich, diesen mit uns "Akustischen Erotikhostessen" auszuleben oder einfach darüber zu sprechen.

Ein Griff zum Telefon und mit einer Stimme, die ihn begleitet, Mut macht, anfeuert oder in ein Spiel verwickelt - das ist Kopfkino. Sex wird immer noch vom Kopf aus gesteuert und von hier, bis zum genussvollen Erguss sind wir da, die Frauen, die ihre Stimme, Ihre Phantasien, ihre Ideen mit einbringen, zu jeder Manns Erleichterung.

Wir sind die heimlichen Geliebten und doch von der Gesellschaft verfemt. Denn Telefonsex ist unmoralisch.

Meine Erlebnisse, die Erlebnisse meiner Freundinnen die wie ich am Telefon ihren Dienst am Mann tun und die, die wir auf diesem Wege live erlebten, sind Originale.

Der Sex findet ausschließlich am Telefon statt. Dieser Arbeitsbereich ist die größte Tabu-Zone der deutschen Wirklichkeit. Ein bundesweit milliardenschweres Gewerbe, ganz bürgerlich registriert, steuerlich erfasst zur Freude der Finanzbehörde.

Vor einiger Zeit erhielt meine Freundin Leandrah eine Mail...

Du, ich muss dir was gestehen. Nein, will ja jetzt ehrlich sein heiße eigentlich Andreas, wenn man Telefonsex macht möchte man ja anonym bleiben, weil man ja in der Gesellschaft denkt, dass das eklig ist oder man so was nicht macht! Daher der andere Name !
Und es soll ja keiner mitbekommen, denkt man sich was ja Quatsch ist wenn man darüber nachdenkt.

Sie telefonieren seit vier Jahren miteinander und jetzt das.

Telefonsex ist demnach sozusagen ein unmoralisches Angebot. Das ist immer das gewesen, worüber man nur hinter vorgehaltener Hand redet. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Inhaltsverzeichnis

Einleitung:)

Sonja

Rollenspiel

Bi

Artur

Regel- Mania

Gigantismus

Axel

Offenheit

   Querdenken  :)

Sonja

Du Sonja

Pampers

          Fehlende Französisch Kenntnisse  

     Schlag nach- Spanking

           Tätowierungen         

    Filmträume

    Schwänze

  Frage

  Stöhnen

   Heimlichkeiten

Filmriss

Treffen

  Ich bin Kunde  :)

Abwichsen auf Bilder, Promibilder

Perverses oder versautes Gespräch

Ich nehm dich mal mit

Wortspielereien

Murmeltiertag Effekt

Nicht schwul aber...

Offen für alles

Siebeneinhalb

Leandrah

Ansage an Stiefelknecht

Visualitionen

       Animation Kopfkino   :)

Amputation - Stumpf  - Fetisch

Andreas Berichte

Zuhörer, oder Lauscher :)

Salatrezept mit eigener Salatsoße

Nicht schwul - Homoerotik

Querschnittsgelähmt - Fetisch

Leder - Fetisch

Sequenzen

                 Schwanzhure oder Schwanzmädchen  :)

           Der Körper ein Instrument der Lust

Anfangszeit

Vorgeführt werden

Diskussionen

Drag Queen

Ehehure nicht da

Elfenbein und Ebenholz

Georg

Knüppel aus dem Sack - Fetisch

Zeus

Zaungast, Zuhörer oder Lauscher

Gigantismus - Aus der Praxis des Rollenspiels der

Telefonsex-Therapeutin

Das Rollenspiel der Telefonsex- Therapeutin

Looner - Fetisch

Sven

Stumm

Real oder Fiktion :)

Nähkästchen Plauderei

Rollenspiele

Malon

Malon erzählt - Chiffre Anzeige

Hoppe, Hoppe Reiter

Malon erklärt: Einfallsreichtum ist wichtig  :)

Spot an

Ich hatte schon schräge Fälle

Unmöglich

Iris

Mama kontrolliert

Günter

Toni :)

Von oben nach unten  :)

Staubsauger

Der Gedanke meine Frau betrügt mich

macht mich heiß

Allgemeines

Lehrgeld

Vergewaltigungsfantasien

Homepage

Jagdfieber

Was ist die anregendste Verpackung...

Jung und unschuldig

Zorn

Standpunkt

Werbung

Line  :)

Kleine Begebenheiten am Rande

Krankenhaus

Polizei

Realitätsverlust

Bumerang Effekt

Wir müssen reden...   :)

Über Skype

Etwas

Telekom

Callcenter

:) = Leseproben

-------------------------------------------------------------

über jede Buchhandlung innerhalb von 2 Tagen mit ISBN Angabe bestellbar.

----------------------------------------------------------————————————–

über andere Händler und amazon mit Namen und Titel bestellbar

..................................................................................................................................................................

Sonja Berner

Rückentext